Glück Auf
 

Glück Auf bei Sondershausen 

 

Das Erlebnisbergwerk "Glück Auf" bei Sondershausen trägt seinen Namen zu Recht. Nach einer kurzen Belehrung werden Sie in den zweistöckigen Förderkorb gebeten und dann geht es mit etwa 4 m/s 680m hinab in den Berg. Unten angekommen, setzen Sie sich dann auf die Laderampe eines Transporters und die Fahrt durch das
Labyrinth aus Gängen beginnt.
Von Station zu Station erhalten Sie viele Informationen über den Abbau von Kalisalz, deren Verwendung, den Maschinen, die dafür benötigt wurden und der heutigen
Nutzung des Bergwerks. Wenn Sie dann in etwa 800m Tiefe angekommen sind, beträgt die Temperatur auf Grund der Erdwärme angenehme 30°C.
In der Zeit von 1934 bis 1945 wurden in vielen unterirdischen Anlagen d
ie Heeresmunitionsanstalten (HMA) errichtet, so auch hier im Bergwerk. Im eigens
dafür eingerichteten Museum unter Tage erhalten Sie einen Einblick aus dieser Zeit.

 

Haben Sie sich schon mal unter Tage sportlich betätigt? Hier im Erlebnisbergwerk können Sie an einem Mountainbikerennen in 700 m Tiefe teilnehmen. Die Strecke
hat es aber mit Steigungen von über 20 % in sich. Für Amateure wird deshalb auch eine geführte Tour durch das Bergwerk angeboten.
Seit 1998 findet immer Anfang Dezember der "Kristall-Lauf" statt, der als erster untertägige durchgeführter Lauf in das Guinnes-Buch der Rekorde eingetragen wurde. Mit ca. 10 km Streckenlänge, einer Temperatur von 27° C und einer Luftfeuchtigkeit von etwa 20 % ist dieser sehr anspruchsvoll.
Weitere Highlights sind die 52m lange Salzrutsche mit einem Gefälle von 40°, eine
Kahnfahrt auf dem Laugensee, der Festsaal für etwa 60 Personen und der Konzertsaal für 300 Personen, mit seiner einzigartigen Akustik.

 
 
  
Internet: www.erlebnisbergwerk.com
Telefon:  03632 / 655280

                                        

 
  Insgesamt 109390 Besucher (206135 Hits)  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden