Drei Kronen & Ehrt
 

Drei Kronen & Ehrt bei Elbingerode

 

Direkt an der B 27, zwischen Elbingerode und Rübeland, liegt das Besucherbergwerk “Drei Kronen & Ehrt“, dessen Wurzeln bis in das 9. / 10. Jh. zurück reichen. Der Abbau von manganhaltigen Eisenerz begann um 1530. Mit dem Auffahren des Fürstlichen Stollens 1871 stellte sich heraus, dass es sich um eine Schwefelkieslagerstätte handelt (Primärerz). Das bis dahin abgebaute Eisenerz war nur das Verwitterungsprodukt des Pyrits. Der Abbau des Pyrits begann dann 1889.
Sollten Sie sich zu einem Besuch des Bergwerks entschlossen haben, werden Sie erst in die Kaue (dem Umkleideraum für Bergleute) gebeten, um Schutzkleidung in Form eines Kittels und eines Helms anzulegen. 
Gut ausgerüstet beginnt dann eine durch einen erfahrenen Bergmann geleitete, ca. 90 Minuten lange Führung. Schon beim Einfahren in den Schacht erleben Sie Ihr erstes Highlight, denn eingefahren wird mit einer Grubenbahn.

 

Im Schacht angekommen, erfahren Sie dann Wissenswertes über die Arbeit des Bergmanns. Beim Vorführen verschiedener bergbaulicher Geräte bekommen Sie einen
Eindruck, wie schwer und vor allem wie laut die Arbeit unter Tage war.
In einer Ausstellung neben der Bergmannsklause können Sie die schönsten  Mineralienfunde, unter anderem den “Harzer Blutstein“ und Calcitkristalle, bewundern.
Auch im “Drei Kronen & Ehrt“ sind unter Tage Veranstaltungen für ca. 70 Personen und in der Bergmannsklause für ca. 35 Personen möglich. Nach
Absprache können
Sie, auch in Form von Dia-Vorträgen, mehr über den Bergbau, Geologie und
Mineralien erfahren.



Internet: www.dreikronenundehrt.de
Telefon:  039454 / 42910

                                         

 
  Insgesamt 109390 Besucher (206088 Hits)  
 
Diese Webseite wurde kostenlos mit Homepage-Baukasten.de erstellt. Willst du auch eine eigene Webseite?
Gratis anmelden